Spektakulärer Verkehrsunfall in Kreyenbrück

Spektakulärer Verkehrsunfall in Kreyenbrück

Oldenburg (ots) – Zwei Leichtverletzte und ein Sachschaden von über 65.000 Euro sind die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls, der sich in der vergangenen Nacht am Dwaschweg ereignet hat. Um 3.35 Uhr war ein 25-jähriger Oldenburger mit seinem Audi A4 auf dem Mehrkamp in Richtung Dwaschweg unterwegs. Vermutlich infolge überhöhter Geschwindigkeit verpasste der 25-Jährige das Ende der Straße Meerkamp sowie die Abzweigung in den Dwaschweg. Er fuhr mit dem Fahrzeug geradeaus weiter, überfuhr einen Bordstein und durchbrach dort Zaun und Hecke eines Privatgrundstücks. Das Fahrzeug kippte auf die Seite, beschädigte ein Carport und kam schließlich zwischen der Hauswand und einem unter dem Carport geparkten VW Golf zum Stehen.

Anzeige

Der 25-jährige Fahrer sowie sein gleichaltriger Beifahrer wurden im Auto eingeklemmt, konnten sich aber aus eigener Kraft aus dem Fahrzeug befreien. Beide wurden leicht verletzt. Bei den Ermittlungen zur Unfallursache stellten die Beamten fest, dass der Audi-Fahrer unter Alkoholeinfluss stand: der Test ergab einen Wert von 1,47 Promille. Den Führerschein konnten die Beamten nicht sicherstellen: die Fahrerlaubnis des Mannes ist bereits wegen einer anderen Trunkenheitsfahrt eingezogen worden. Der Unfalldienst ermittelt nun wegen Fahrens ohne Farerlaubnis und Straßenverkehrsgefährdung. Foto: Polizeiinspektion Oldenburg

Anzeige