Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 9. Januar 2019

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 9. Januar 2019

Unfall mit Fußgänger
MINDELHEIM. Am 08.01.2019 ging ein 81-jähriger Fußgänger am frühen Abend den Gehsteig der Teckstraße in Mindelheim in Richtung Krumbacher Straße entlang. Er betrat dann unvermittelt die Fahrbahn, wohl um diese zu überqueren. Der Mann wurde von einem vorbeifahrenden Pkw erfasst, stieß mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe und stürzte auf den Gehweg. Der Mann kam leichtverletzt ins Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden wird mit rund 500 Euro angegeben. (PI Mindelheim)

Polizeistreife befreit Auto aus dem Schnee
BAD WÖRISHOFEN. Eine Rentnerin meldete sich am Montagvormittag, 07.01.2019, völlig verzweifelt bei der Polizeiinspektion Bad Wörishofen. Ihr Auto sei eingeschneit sowie vom Räumdienst mit Schneehäufen eingekeilt und sie könne altersbedingt diese Masse an Schnee nicht selbst wegräumen. Eine Polizeistreife der Polizei Bad Wörishofen nahm sich der Situation an und machte für die 88-jährige Seniorin deren Auto wieder flott und fahrbereit. (PI Bad Wörishofen)

Anzeige

Vier vermisste Kinder – Bus war im Schnee stecken geblieben
BAD WÖRISHOFEN. Besorgte Mütter und Väter meldeten sich am Dienstagspätnachmittag, 08.01.2019, bei der Polizei in Bad Wörishofen. Insgesamt waren vier achtjährige Kinder vom Schulunterricht nicht nach Hause zurückgekehrt. Eine Polizeistreife konnte glücklicherweise aber bereits 15 Minuten nach der Erstmitteilung Entwarnung geben. Der Schulbus, welcher die Kinder von der Schule transportieren sollte, war infolge des Schnees steckengeblieben und konnte seine Fahrt erst mit einer längeren Verspätung fortsetzen. Die Kinder sind zwischenzeitlich wieder alle wohlbehalten zuhause. (PI Bad Wörishofen)

Polizeieinsatz
MEMMINGEN. Am Dienstag wurde spätabends mithilfe von Spezialeinsatzkräften in eine Wohnung im Erlenweg eingedrungen. Es bestand der Verdacht, dass sich dort eine Frau aufhalten solle, die bedroht werde und unter Betäubungsmitteleinfluss stand. In der Wohnung konnten schließlich der Wohnungsinhaber und die besagte Frau angetroffen werden. Außerdem konnten zwei Armbrüste und eine Schreckschusswaffe sowie Rauschgiftutensilien und eine größere Menge Bargeld sichergestellt werden. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Der Mann konnte in seiner Wohnung verbleiben, die Frau welche aus einer Klinik abgängig war, wurde dorthin zurück verbracht. (PI Memmingen)

Anzeige

Verkehrsunfälle
MEMMINGEN. Am Dienstagabend kam ein Pkw-Fahrer in der Fraunhoferstraße nach einem Schwächeanfall nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr auf dem Parkplatz einer Firma gegen zwei geparkte Pkw und einen Anhänger. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 6.000 Euro. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt.
BENNINGEN. Am Dienstagmorgen befuhr ein Pkw-Fahrer die Staatsstraße 2013 von Memmingen kommend in Richtung Ottobeuren. Kurz nach dem Kreisverkehr Benningen kam der Mann aufgrund einer starken Schneeverwehung ins Schleudern und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort drehte er sich einmal um die eigene Achse und kam im Graben auf der Gegenfahrbahn zum Stehen. Bei dem Schleudervorgang überfuhr der Betroffene noch ein Verkehrszeichen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 4.500 Euro (PI Memmingen)