Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 2. Dezember 2018

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 2. Dezember 2018

Alkohol am Steuer
NASSENBEUREN. Hinsichtlich der jetzt wieder stattfindenden Weihnachtsfeiern werden wieder verstärkte Alkoholkontrollen im Dienstbereich der Polizei Mindelheim durchgeführt. Anlässlich einer dieser Kontrollen konnte am Abend des 29.11.2018 in Nassenbeuren, ein Pkw-Lenker angetroffen und kontrolliert werden, dessen Alkoholwert über der Grenze von 0,5 Promille lag. Ihn erwartet nun ein Fahrverbot von 1 Monat und 500.- Euro Bußgeld. (PI Mindelheim).

Anzeige

Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol
BAD GRÖNENBACH. Am Samstag, den 01.12.2018, gegen 19:45 Uhr befuhr ein 80 – jähriger Pkw – Fahrer die Bahnhofstraße in nordöstliche Richtung und kollidierte mit einem Laternenpfahl auf einer Verkehrsinsel. Mehrere Zeugen hatten den 80 – jährigen im Vorfeld bereits in Schlangenlinien fahrend gesehen. Durch einen dieser Zeugen wurde dem Unfallverursacher anschließend der Fahrzeugschlüssel abgenommen. Aber auch das hinderte den 80 – jährigen im Anschluss nicht, sich von der Unfallstelle zu entfernen und nach Hause zu laufen. Ein weiterer Zeuge konnte den Unfallverursacher jedoch verfolgen und diesen der eintreffenden Streife übergeben. Hierbei konnte beim 80 – jährigen Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein Atemalkoholtest ergab ein Wert um 0,5 Promille. Beim Unfallverursacher wurde eine Blutentnahme angeordnet und dieser nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, sowie unerlaubten Entfernen vom Unfallort angezeigt.(PI Memmingen)

Anzeige

Unfall im Begegnungsverkehr
MATTSIES/TUSSENHAUSEN. Am Samstagabend kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen Mattsies und Tussenhausen. Ein 80-jähriger Mindelheimer fuhr von Mattsies in Richtung Tussenhausen und kam in einer Rechtskurve zu weit auf die linke Fahrspur. Dort kam ihm der Pkw einer 20-jährigen Markt-Walderin entgegen. Die Fahrzeuge streiften sich nur an den linken Seiten, weshalb es glücklicherweise keine Verletzten gab. Es entstand jedoch an beiden Fahrzeugen ein Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8000 €. Den Mann erwartet nun ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren. (PI Bad Wörishofen)