Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 16. März 2019

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 16. März 2019

Verkehrsunfall
BUCHLOE. Am Freitagvormittag befuhr ein 68-jähriger Pkw-Fahrer die Neue Mitte in Buchloe und wollte nach links in die Bahnhofstraße abbiegen. Beim Einfahren in die Bahnhofstraße übersah er eine auf selbiger Straße befindliche 77-jährige Pkw-Fahrerin und missachtete deren Vorfahrt. Durch den Zusammenstoß wurde niemand verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 20.000 Euro. (PI Buchloe)

Anzeige

Verkehrsunfall mit Personenschaden
KAUFBEUREN. Am 15.03.2019, gegen 12:30 Uhr, ereignete sich in der Mindelheimer Straße, Ecke Am Staffelwald, ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. Hierbei wurde eine 21-jährige Pkw-Fahrerin leicht verletzt. Die 21-Jährige hatte beim Abbiegen ein entgegenkommendes Fahrzeug übersehen und dieses touchiert. Beide Pkw wurden stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Verkehrsfluss der Mindelheimer Straße war für kurze Zeit beeinträchtigt. (PI Kaufbeuren)

Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person
KAUFBEUREN. Am 15.03.2019 ereignete sich um 20.28 Uhr in der Einmündung des Brunnenweges zur Füssener Straße ein Verkehrsunfall. Eine 21-jährige Fahrzeugführerin übersah beim Einfahren aus dem Brunnenweg in die Füssener Straße einen sich von links nähernden 49-jährigen Fahrzeugführer. Auf Grund dessen kam es zu einem Zusammenstoß beider Pkw. Die 21-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. ( PI Kaufbeuren)

Erschleichen von Leistungen
KAUFBEUREN. Am 15.03.2019, gegen 17:00 Uhr, bestieg ein 16-jähriger Rumäne einen Linienbus in Kaufbeuren. Obwohl er mehrfach durch den Busfahrer aufgefordert wurde ein Ticket zu lösen, weigerte er sich vehement. Er ging davon aus, dass sein gelöstes Ticket für die Hinfahrt nun auch für die Rückfahrt gültig sei. Davon ließ er sich auch durch die fachgerechte Auskunft des Busfahrers nicht abbringen und glaubte beharrlich, es besser zu wissen. Aus diesem Grund alarmierte der Busfahrer die Polizei. Den Jugendlichen erwartet nun eine Strafanzeige wegen erschleichen von Leistungen. (PI Kaufbeuren).

Anzeige

Schlägerei in Schule
KAUFBEUREN. Zu einer Schlägerei kam es am Freitagvormittag in einer Kaufbeurer Schule. Nach derzeitigem Ermittlungsstand gingen in der Pausenhalle des Gebäudes ein 23-jähriger und ein 18-jähriger Schüler auf einen 18-jährigen Mitschüler los. Dabei soll der 23-Jährige den 18-Jährigen auch mit der Faust in`s Gesicht geschlagen haben. Als ein 15-jähriger Mitschüler dazwischen gehen wollte, wurde auch dieser leicht verletzt. Grund für den Streit war wohl der angeblich vorausgegangene Diebstahl einer Musikbox. Gegen die beiden Schläger wurde jeweils ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. (PI Kaufbeuren)

Falsche Polizeibeamte
KAUFBEUREN. Am Freitagvormittag wurden der Polizei Kaufbeuren wieder mehrere Fälle von sog. „Falschen Polizeibeamten“ gemeldet. Die Betroffenen wurden dabei von einem akzentfrei deutsch sprechenden Mann per Telefon kontaktiert. Dieser gab sich bei dem Gespräch als Herr Schneider von der Kriminalpolizei Kaufbeuren aus und versuchte teilweise die Angerufenen über ihre Vermögensverhältnisse auszufragen. Glücklicherweise erkannten alle den Betrug und beendeten das Gespräch frühzeitig. Die Polizei Kaufbeuren weißt noch einmal daraufhin, dass es nicht dem polizeilichen Vorgehen entspricht, Personen am Telefon über ihre Vermögenswerte, Konten oder sonstigen Wertgegenstände auszufragen. Ebenfalls wird die Polizei in keinem Fall Betroffene dazu auffordern ihr Bargeld oder ihre Vermögenswerte einem Beamten zu übergeben, um diese vor Diebstahl zu schützen. Im Zweifelsfall sollten Betroffene ihre örtlich zuständige Polizeidienststelle aufsuchen und sich dort persönlich erkundigen. (PI Kaufbeuren)

Unfall mit Bagger
MARKTOBERDORF. Am Freitagmittag fuhr eine 24-jährige Baggerfahrerin mit ihrem Bagger vom Röntgenring in die Einsteinstraße. Dabei verfing sich eine quer über die Straße hängende Telefonleitung im Ausleger und wurde so weit mitgerissen, bis zwei Telefonmasten umknickten und das Telefonkabel abriss. Am Bagger entstand kein Sachschaden. Die Dt. Telekom wurde umgehend verständigt, um das Kabel schnellstmöglich reparieren zu können. (PI Marktoberdorf)

Anzeige

Marihuana über die Grenze geschmuggelt
FÜSSEN. Am Freitagmittag fiel der Bundespolizei ein 29-jähriger Hamburger bei der Einreise ins Bundesgebiet auf. Bei der durchgeführten Kontrolle stellten die Beamten drogentypische Auffälligkeiten fest, zudem roch es im Fahrzeug stark nach Marihuana. Bei der Durchsuchung des Einreisenden wurden geringe Mengen an Marihuana aufgefunden und beschlagnahmt. Weiter musste sich der 29-Jährige einer Blutentnahme im Krankenhaus wegen des Verdachts des Fahrens unter Drogeneinfluss unterziehen. Den Mann aus Hamburg erwarten nun ein einmonatiges Fahrverbot, eine Geldbuße und eine Strafanzeige wegen der unerlaubten Einfuhr von Betäubungsmitteln. (PI Füssen)