Memmingen: Cannabisfund bei Brandeinsatz in Wohnhaus

Memmingen: Cannabisfund bei Brandeinsatz in Wohnhaus

Am Freitag 19.10.2018, kam es gegen 13.45 Uhr zu einem Feuerwehr- und Polizeieinsatz in einem Mehrfamilienhaus im Memminger Osten. Wie sich herausstellte, hatte eine Familie einen Topf mit Essen auf dem eingeschalteten Herd vergessen und die Wohnung verlassen. Als der Brandmelder anschlug und Nachbarn den Brandgeruch im Treppenhaus wahrnahmen, verständigten sie die Feuerwehr.

Anzeige

Über eine Nachbarwohnung bzw. Balkon wurde versucht in die Brandwohnung zu gelangen. Dabei konnten die Beamten einen 30-jährigen Besucher in Nachbars Wohnzimmer antreffen, der gerade sein Marihuana vom Tisch räumte. Die Drogen wurden sichergestellt, eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz wird erstellt. Die Brandwohnung musste schließlich doch gewaltsam geöffnet werden, es entstand aber kein Brandschaden. Das verkohlte Essen/Topf wurde einfach vom Herd gezogen. (PI Memmingen) Symbolfoto

Anzeige