Kaufbeurer THW hilft in Berchtesgaden beim Kampf gegen die Schneemassen

Kaufbeurer THW hilft in Berchtesgaden beim Kampf gegen die Schneemassen

Die weiteren Schneefälle und der vorübergehend einsetzende Regen machen die Lage in Oberbayern zunehmend schwieriger. Seit heute früh um 06:00 Uhr unterstützten weitere THW Helfer aus dem Regionalbereich Kempten die Einsatzkräfte der betroffenen Landkreise im Berchtesgadener Land. Der Ortsverband Kaufbeuren ist mit 9 Helfern, der Ortsverband Kempten mit 7 Helfern und der Ortsverband Sonthofen mit 6 Helfern im Einsatz. Der Ortsverband war alarmiert worden, nachdem in Berchtesgaden und weiteren Landkreisen der Katastrophenfall wegen der starken Schneefälle ausgerufen worden war. Vor allem zwei Einsatzaufgaben haben die Kaufbeurer Helfer zu bewältigen. Durch Baufachberater vor Ort wird bei Gebäuden die auf den Dächern liegende Schneelast begutachtet und berechnet. Je nach Ergebnis wird entschieden,

Anzeige

ob das entsprechende Dach geräumt werden oder das Gebäude im schlimmsten Fall sogar gesperrt werden muss. Eventuell müssten anfallende Abstützarbeiten in den Gebäuden zur Sicherheit durchgeführt werden. Außerdem müssen die Einsatzkräfte aus dem Allgäu viele Dächer von der gefährlichen Schneelast befreien. Zu diesem Zweck sind derzeit die Bergungsgruppen von den Technischen Zügen eingesetzt. Zur Sicherheit sind alle auf den Dächern arbeitenden Helfer mit sogenannten Absturzsicherungen ausgestattet. Der Ortsverband Kaufbeuren ist in Bereitschaft und steht im Bedarfsfall und bei weiteren Alarmierungen mit zusätzlichen Kräften zur Verfügung. Momentan ist der Einsatz bis voraussichtlich Dienstag / Mittwoch geplant. Die Helfer haben Feldbetten, Schlafsäcke und weitere Materialien dabei. Ob weitere Kräfte zur Unterstützung oder Ablöse hinzugezogen werden, entscheidet sich wie die weitere Lage sich entwickelt. Fotos / Text: THW Kaufbeuren

Anzeige