Eggenthal: Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens – 500.000 Euro Schaden

Eggenthal: Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens – 500.000 Euro Schaden

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde der Integrierten Leitstelle des Rettungsdienstes und der Feuerwehr gegen Mitternacht ein Dachstuhlbrand in Reichartsried, einem Ortsteil von Eggenthal, Landkreis Ostallgäu gemeldet. Beim Eintreffen der ersten Polizeikräfte stand bereits die komplette Scheune, die mit dem Wohnhaus des ehemaligen landwirtschaftlichen Anwesens verbunden ist, im Vollbrand.

Anzeige

Dieses griff im späteren Verlauf auch auf das Wohnhaus über. Das dort wohnende Ehepaar wurde von den im Gebäude angebrachten Rauchmeldern alarmiert und konnte das Gebäude so unverletzt verlassen. Im Scheunenbereich des Anwesens befanden sich keine Tiere, sondern nur Maschinen, sodass auch keine verletzten oder getöteten Tiere zu beklagen sind. Der Feuerwehr gelang es trotz starkem Funkenflug ein Übergreifen auf Nachbargebäude zu verhindern. Die Feuerwehr war, neben Polizei und Rettungsdienst, mit zehn Feuerwehren der umliegenden Gemeinden mit über 100 Einsatzkräften im Einsatz. Die Einsatzleitung wurde durch den Kreisbrandrat des Landkreis Ostallgäu übernommen.

Anzeige

Um 01:40 Uhr war der Brand unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten dürften sich bis in den Tag hinein hinziehen. Der Gesamtschaden wird auf etwa 500.000,- Euro geschätzt. Die Brandursache ist bislang unbekannt. Der Kriminaldauerdienst hat die Ermittlungen aufgenommen. (PI Kaufbeuren/KDD Memmingen) (Symbolfoto)